ITFW Mitglied

Autisten als IT-Tester auch in Hessen: auticon eröffnet neuen Standort im Großraum Frankfurt

Am 1. November dieses Jahres eröffnet die Firma auticon im Großraum Frankfurt a. M. einen weiteren Standort in Deutschland. Die Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main-Neckar bildet nach Berlin, Düsseldorf und München den vierten Stützpunkt des Start-up. Seit fast zwei Jahren beschäftigt auticon als erstes Unternehmen in Deutschland Asperger-Autisten, um sie bei Kunden als Consultants in der IT-Qualitätssicherung einzusetzen. Potentielle Geschäftspartner des Social Enterprise in der Wirtschaftsregion sind Softwareunternehmen und IT-Abteilungen größerer Unternehmen. auticon will dort ab Februar 2014 mit dem operativen Geschäft starten.

„Der Rhein-Main-Neckar-Raum bietet unserer Geschäftsidee eine wertvolle, einzigartige Mischung aus IT-Services, Bankensektor, Industrie und Wissenschaft. Die Nachfrage nach externen IT-Dienstleistungen ist hier naturgemäß groß und unsere Geschäftsidee passt hervorragend zum wachsenden Bedarf an Qualitätssicherung vieler Unternehmen“, stellt der auticon-Gründer und in Frankfurt aufgewachsene Dirk Müller-Remus fest. In einem ersten Schritt will er gemeinsam mit dem auticon-Job Coach vier bis sechs Mitarbeiter im Autismus-Spektrum rekrutieren und als IT-Consultants einstellen.

Die Arbeitsplätze der Mitarbeiter im Autismus-Spektrum sind im ersten Arbeitsmarkt angesiedelt. Bis Ende 2014 werden am hessischen Standort 15 Consultants und zwei Job Coaches beschäftigt sein. Gegenwärtig sind bei auticon bundesweit dreißig Mitarbeiter tätig, Ende 2014 wird sich diese Zahl verdoppelt haben.
Der nunmehr vierte Unternehmenssitz leistet einen wichtigen Beitrag zur angestrebten „schwarzen Null“, die das Unternehmen schon im Laufe des kommenden Jahres erreichen will. 2014 sollen zwei weitere Standorte in Hamburg und Stuttgart eröffnet werden.
Die Wachstumsstrategie mit mehreren Standorten hat einen einfachen Grund: Man will den Mitarbeitern im Autismus-Spektrum einen Wohnortwechsel ersparen, der für viele eine große Hürde darstellt. „Um Autisten in ganz Deutschland eine Chance auf dem ersten Arbeitsmarkt geben zu können, müssen wir die Nähe unserer potentiellen Mitarbeiter suchen“, erklärt Müller-Remus. Grundsätzlich sollen alle Bewerber über umfangreiche IT-Kompetenzen und logisch-analytisches Denkvermögen verfügen.

auticon beschäftigt an jedem Standort Job Coaches, die als Schnittstelle zwischen den auticon-Consultants und Kunden agieren. Der neue hessische Job Coach, Alexandra Preuß, war mehr als zwanzig Jahre als staatlich anerkannte Heilerzieherin tätig. Sie verfügt über große Erfahrung in der Arbeit mit erwachsenen Autisten und ist in der regionalen Autismus-Szene, z. B. den medizinischen Ambulanzen, gut vernetzt. Alexandra Preuß: „Es war mir immer ein großes Anliegen, Menschen in Bezug auf ihre Besonderheiten so zu begleiten, dass ‚Hilfe zur Selbsthilfe‘, mit dem größten Respekt vor dem Gegenüber, möglich wird“.

Bei der Entscheidung für den hessischen Standort spielte auch die Nähe zur Wissenschaftsstadt Darmstadt und „IT FOR WORK“, dem dort ansässigen Netzwerk kleiner und mittelständischer Unternehmen der ITK-Branche, eine wichtige Rolle. Vor Kurzem trat auticon dem im Rahmen der IHK Darmstadt organisierten Verein bei. Dazu der dortige Geschäftsführer Sascha Peters: „Wir freuen uns sehr, dass es IT FOR WORK gelungen ist, ein aufstrebendes und sozial engagiertes Unternehmen wie auticon für die Region Rhein-Main-Neckar zu gewinnen. Es bietet eine hervorragende Kompetenz im Bereich Software Testing für den gesamten IT-Cluster“.

auticon-Geschäftsführer Dirk Müller-Remus wertet die Eröffnung des vierten Standortes als Beleg für den Erfolg des Geschäftsmodells und als Bestätigung für den Pioniergeist des auticon-Teams. Die Präsenz im Raum Frankfurt, einer führenden europäischen Wirtschaftsregion, sei für ihn eine „riesige Freude“ und zudem – als „Frankfurter Bub“ und langjähriger Fan von Eintracht Frankfurt – ein „emotionales Heimspiel“.
Zum Unternehmen:

Das im November 2011 in Berlin gegründete Social Enterprise beschäftigt Asperger-Autisten und setzt sie bei Kunden als IT-Consultants in der Qualitätssicherung ein. Die Arbeitsplätze sind im ersten Arbeitsmarkt angesiedelt. auticon agiert wie andere Software-Testing-Unternehmen am freien Markt, bleibt aber sozialen Zielen und Nachhaltigkeit explizit verpflichtet. auticon ist das erste Unternehmen seiner Art in Deutschland und verfügt gegenwärtig über Standorte in Berlin, Düsseldorf, München und ab November im Raum Frankfurt.

Asperger-Autisten identifizieren auch kleinste Softwarefehler, da sie über einzigartige Fähigkeiten in analytisch-logischem Denken, Genauigkeit, Konzentrationsvermögen und in der Mustererkennung verfügen. Sie werden am jeweiligen Standort durch auticon-Job Coaches unterstützt. Die Coaches gleichen die im Asperger-Syndrom begründeten Schwierigkeiten in sozialer Interaktion und Kommunikation aus. Zugleich stehen sie den Kunden als Ansprechpartner zur Verfügung.

Für die Auftraggeber kann die Zusammenarbeit mit auticon einen wichtigen Baustein zur Erreichung ihrer Corporate Social Responsibility-Ziele darstellen. So leistet auticon einen Beitrag zur Inklusion von Menschen im Autismus-Spektrum – sozialrechtlich gesehen Menschen mit Schwerbehinderung – in den Arbeitsmarkt und in die Gesellschaft, denn nur 5 bis 10 Prozent sind auf dem ersten Arbeitsmarkt beschäftigt.

Finanziell und organisatorisch wird auticon in der Startphase durch den Social Venture Fund unterstützt, einem nachhaltig agierenden Investor für soziale und ökologische Projekte. Die Gesellschaft initiierte den ersten Fonds, der europaweit Sozialunternehmen Wachstumskapital zur Verfügung stellt. Ziel ist es durch Kapital, adäquate Beratung und Know-how-Transfer vielfältige soziale Innovationen hervorzurufen und somit eine positive Wirkung für die Gesellschaft zu erreichen. Weitere Informationen unter www.socialventurefund.com

Kontakt:
auticon GmbH
Hardenbergstraße 19
10623 Berlin
Tel.: 030 - 318 016 08
www.auticon.de
https://www.facebook.com/auticon

Tilman Höffken
tilman.hoeffken@auticon.de
Mobil: 0157/87012106
Agentur Achenbach – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ludwig Achenbach
Walther-Rathenau-Straße 18 64297 Darmstadt Tel.: 06151 - 599 620
Mobil: 0170 - 817 25 81 Fax: 06151 - 599 621
Achenbach@AgenturAchenbach.de
www.AgenturAchenbach.de