Jugend forscht

IT FOR WORK verleiht Sonderpreis

Im hessischen Landeswettbewerb "Jugend forscht" wurden am 10.04.2018 in Darmstadt die Preisträger ausgezeichnet. In der Sporthalle des ausrichtenden Partners Merck präsentierten 76 Jungforscherinnen und -forscher insgesamt 39 Projekte. Die Landessieger qualifizierten sich für die Teilnahme am Bundesfinale im Mai, daneben winkten zahlreiche Geld- und Sachpreise, unter anderem Forschungspraktika und Veranstaltungsbesuche für die jungen Forscherinnen und Forscher.
Die IHK Darmstadt stiftete gemeinsam mit der MINT-Region Südhessen, IT FOR WORK e.V. und der Automatisierungsregion Rhein Main Neckar drei Sonderpreise für anwendungsorientierte Arbeiten. Die Sonderpreise sind mit jeweils 200 Euro dotiert. Ausgezeichnet wurden:
  • David Schlander (19), Simon Neidig (19) und Philipp Münch (19) für ihr "Project Firebird 14.2." mit dem Sonderpreis der MINT-Region Südhessen – Das Team forschte zur Verringerung von Vogelschlägen an Flugzeugen. Ziel ist die Entwicklung eines automatischen Systems, das die drohende Kollision erkennt und vermeidet.
  • Thanos Drossos (16) mit dem Sonderpreis der Automatisierungsregion. In seinem Projekt "Puntkgenaue Bewässerung" entwickelte er ein System zur punktgenauen Bewässerung, dass Wasserverluste minimiert.
  • Luis Möller (18), Marius Höfler (17), Laurin Niclas Dörre (18) mit dem Sonderpreis IT FOR WORK für ihr Projekt "Cloud Applikation zur Organisation und Terminplanung". Die Anwendung richtet sich an Lehrkräfte, Eltern, Schülerinnen und Schülern und soll die Terminkoordination vereinfachen.