Teilnehmer erarbeiteten ihre Next-5-Steps auf dem Weg in die Digitalisierung

Erfolg durch Digitalisierung - KonM 4.0 als wichtiger Impulsgeber

Darmstadt, 21. Februar 2019
Bei der dritten Auflage der Konferenz Mittelstand 4.0 (KonM 4.0) informierten sich in diesem Jahr Entscheider aus mittelständischen Unternehmen über die neuesten Trends zum Thema Digitalisierung. Eröffnet wurde die Konferenz von der neuen hessischen Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus, Jochen Partsch, Oberbürgermeister der Wissenschaftsstadt Darmstadt und Matthias Martiné, dem Vizepräsidenten der Industrie- und Handelskammer (IHK) Darmstadt Rhein Main Neckar. Dirk Backofen (Leiter Telekom Security) und Dr. Holger Schmidt (Digital Economist) hielten hochkarätige Keynotes.  Im Mittelpunkt der Konferenz standen interaktive Workshops und Coachings, bei denen die Teilnehmer  ihre persönlichen „Next-5-Steps“ auf dem Weg in die Digitalisierung ihrer Unternehmen erarbeiten konnten. Zusätzlich präsentierten Aussteller Lösungen zu den Themen Industrie 4.0, additive Fertigung, elektronische Signatur, Big Data, Vertriebsoptimierung und IT-Management für die Digitalisierung im Mittelstand.
Bereits am Vorabend konnten Teilnehmer der Konferenz ihre ersten Fragen in einer offenen Expertenrunde stellen. Der Vorstandsvorsitzende des Cross-Business-Architecture Lab und ausgewiesene Experte für Industrie 4.0 Dr. Johannes Helbig sprach über die digitale Souveränität.
Ministerin Prof. Dr. Sinemus würdigte den Beitrag der KonM 4.0 zur Digitalisierung des Mittelstands in Hessen: „Mit der KonM 4.0 wurde eine Plattform geschaffen, auf der der Mittelstand praxisnahe Tipps und lebendige Impulse erhält, um die nötigen Veränderungsprozesse voranzutreiben. Als Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung werde ich mich dafür einsetzen, dass auch kleine und mittlere Unternehmen von den Chancen der Digitalisierung profitieren können.“
Goodarz Mahbobi, der im Vorstand des Veranstalters IT FOR WORK e.V. für die KonM 4.0 verantwortlich ist, beschreibt die Erfolgsfaktoren: „Die KonM 4.0 in der Digitalstadt Darmstadt versammelte nicht nur die relevanten Experten auf dem Gebiet von Industrie 4.0 und Digitalisierung, sondern war auch besonders interaktiv. So profitierten die Teilnehmer nicht nur von den impulsgebenden Keynotes, sondern besonders davon, dass sie gemeinsam mit den Digitalisierungsexperten vor Ort ihre Next-5-Steps auf dem Weg zur Digitalisierung ihres Unternehmens erarbeiten konnten.“
Matthias Martiné, Vizepräsident der IHK Darmstadt, betonte anlässlich der Eröffnung der KonM 4.0 die Bedeutung der Digitalisierung für den Mittelstand: „Die KonM 4.0 trägt dazu bei, die Betriebe wettbewerbs- und zukunftsfähig zu machen. Auch über die KonM 4.0 hinaus gibt es in der Region vielfältige Beratungs- und Informationsangebote für kleine und mittlere Betriebe, wie die des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums, der IHK oder IT FOR WORK. Die KonM 4.0 soll für die Teilnehmer der Beginn sein, sich stärker mit der Digitalisierung ihrer Produktions- und Unternehmensprozesse auseinanderzusetzen.“
Dr.-Ing. Carsten Ott, Leiter der Abteilung Technologie & Innovation der Hessen Trade & Invest GmbH, einem der Hauptsponsoren der KonM 4.0, erläuterte die Angebote der hessischen Wirtschaftsförderung: „Mit dem kostenlosen Online-Digitalisierungs-Check, der Digi-Beratung, dem Digi-Zuschuss und der Digi-Förderung verfügen wir über Angebote sowohl für digitale Nachzügler als auch für digitale Vorreiter. Damit unterstützt das Land Hessen Unternehmen von der Ermittlung ihres Digitalisierungsgrades bis hin zur Erforschung innovativer Digitalisierungslösungen. Als Sponsor von Veranstaltungen wie der KonM 4.0 fördern wir darüber hinaus den Wissens- und Erfahrungsaustausch und die Vernetzung von potenziellen Kooperationspartnern.“
Warum eine Veranstaltung wie die KonM 4.0 ganz klar nach Darmstadt gehört, erklärt Jochen Partsch, Oberbürgermeister der Wissenschaftsstadt Darmstadt: „Darmstadt ist Zukunftsstadt und attraktiver Wirtschaftsstandort. Um die Wettbewerbsfähigkeit der lokalen Industrie mit digitalen Produktionsprozessen langfristig zu sichern, wollen wir durch Veranstaltungen wie der KonM 4.0 mit unseren Partnern die Digitalisierung und unternehmensübergreifende Vernetzung in der Produktion für kleine und mittelständische Akteure fördern."
Teilnehmer wie Unterstützer zeigten sich mit der Veranstaltung sehr zufrieden. Das innovative Format des Events ermöglichte die individuelle Auseinandersetzung der Teilnehmer mit den Kernthemen Prozesse & Standards, Cybersecurity und Zukunft der Arbeit.
Pressekontakt
Kirsten Rowedder
Geschäftsführerin IT FOR WORK e.V.
c/o IHK Darmstadt Rhein Main Neckar, Rheinstr. 89
64295 Darmstadt
Telefon: 06151-871-1270
E-Mail: rowedder@it-for-work.de
Weitere Informationen: www.konm40.digital
Über Hessen Trade & Invest GmbH (HTAI)
Die bei der der Hessen Trade & Invest GmbH (HTAI) angesiedelte Geschäftsstelle „Digitales Hessen“ ist die zentrale Kommunikations- und Vernetzungsplattform für die Umsetzung der hessischen Digitalstrategie. Sie ist mit der Marke „Technologieland Hessen“ vernetzt, in der die Abteilung Technologie & Innovation der HTAI die Entwicklung, Anwendung und Vermarktung wichtiger Schlüsseltechnologien im Auftrag des Landes Hessen fördert und zahlreiche Serviceangebote für hessische Unternehmen bietet. www.digitalstrategie-hessen.de
 
Die HTAI ist die Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft des Landes Hessen. Die HTAI bietet unter dem Fokus Innovation und Internationalisierung eine einmalige strategische Verknüpfung von Technologie- und Innovationsförderung, Standortmarketing und Investorenbetreuung, Außenwirtschaft sowie Beratung zu EU-Förderprogrammen. www.htai.de